Bence-Jones Proteine

Bence-Jones Proteine

Bence-Jones Proteine sind synonym mit den freien leichten Ketten (Kappa und Lambda) der Immunglobuline. Sie wurden 1845 vom englischen Arzt William MacIntyre entdeckt und 1847 vom Pathologen Dr. Bence Jones erstmalig publiziert. Die Besonderheit lag in der Tatsache, daß nach der üblichen Trübung und Präzipitatbildung der Harnproteine bei deren schrittweisen Erwärmung auf 60  °C eine weitere Temperaturerhöhung auf 75 °C zur Auflösung der Präzipitate führte. Unter der Verwendung von Antisera von immunisierten Kaninchen gelang den Herren Korngold und Lapiri in 1956 der Nachweis von zwei Arten von freien leichten Ketten, die nach deren Anfangsbuchstaben als Kappa- und Lambda-Kette bezeichnet wurden.

Der Labornachweis gelingt wie damals mittels der oben beschriebenen Temperatur-gesteuerten Löslichkeitsverschiebung. Zudem stehen unterschiedliche Varianten der Elektrophorese oder die direkte quantitative Bestimmung der freien leichten Ketten zur Verfügung.

Die Kommentare sind geschlossen.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.