Autofluoreszenz

Autofluoreszenz

Eigenfluoreszenz von Zellen oder Strukturen in Gewebsschnitten, die sich im Fluoreszenzmikroskop unter Exposition mit Erregerlicht verschiedener Wellenlänge ohne Zugabe von primären Antikörpern oder markierten sekundären Antikörpern (Konjugaten) manifestiert. Erschwert Beurteilung von Immunfluoreszenztests.

Die Kommentare sind geschlossen.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.