Allotypen

Allotypen

Durch allelische Gene enkodierte Strukturunterschiede (Polymorphismen), die nur bei gewissen Mitgliedern einer Art auftreten und deshalb für andere Vertreter der selben Art immunogen sind. Unter Immunglobulin-Allotypen versteht man antigene Unterschiede (Aminosäure – Sequenzen) in den konstanten (Fc) Regionen der schweren und leichten Ketten, in denen sich verschiedene Gruppen von Menschen unterscheiden; waren vor der Anwendung molekularbiologischer Methoden z.B. wichtig im Rahmen von Vaterschaftsprozessen. Beispiel für Immunglobulin – Allotypen beim Menschen sind die sog. Gm-Gruppen auf den Fc-Segement der γ-Kette oder Inv-Gruppen auf dem Fc-Segment der ĸ-Kette.

Die Kommentare sind geschlossen.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.