Agranulozytose

Agranulozytose

Pathologische Abnahme der Anzahl zirkulierender neutrophiler Granulozyten ausgehend von einer Unterdrückung der Hämatopoiese Dadurch verminderte Infektionsresistenz, insbesondere gegen Bakterien. Als Folge schwere, oft letale Infektionen, z.B. Sepsis. Entstehung ohne bekannte Ursache oder durch Therapie mit Zytostatika, bzw. als idiosynkratische Reaktion auf sonst unschädliche Medikamente, z.B. Chloramphenicol.

Nachweismethode: Blutbild

Die Kommentare sind geschlossen.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.